Risiken

Liebe Leser,

als ambulanter Jazz-Gitarrist war und bin ich (hoffentlich bald wieder) des Öfteren mit dem Auto zu diversen Veranstaltungsorten unterwegs. Und wie einst in meinen Zeiten als Nixdorf-Servicetechniker hatte es sich bewährt, ein paar Dinge permanent im Gepäckraum des Wagens zu deponieren. Statt wie einst einen kleinen Werkzeugkoffer und einige unabdingbare Ersatzteile für die nachrichtentechnischen Geräte, die ich wartete, sind es nun ein kleiner Transistor-Verstärker, ein Mikrofon, einige Stative und diverser Kabelkram, den ich mitführe. 

Weil mein Auto keinen Kofferraum im klassischen Sinn, sondern einen von außen einsehbaren Gepäckraum hat und mein AER-Alpha trotz seines biblischen Alters Begehrlichkeiten weckt, drappiere ich selbigen zumeist unter einer alten Decke, die mir schon in vielen Vorgängern meines aktuellen Autos dafür und für eine schnelle Unterlage diente, wenn man – zum Beispiel wegen einer Panne – auf blanker Straße unter sein Auto kriechen musste.

Ein wirklicher Schutz gegen einen insbesondere spontanen Aufbruch ist das natürlich nicht, aber besser als nichts. Doch nun habe durch Unachtsamkeit den Bogen überspannt. Ich habe nämlich eine komplette Packung Klopapier, die ich schon vor zwei Wochen ganz regulär im Supermarkt erworben hatte, für jedermann sichtbar im Auto herumgefahren. Und auch noch den Wagen auf öffentlichen Parkplätzen unbewacht herumstehen lassen!

Wer konnte denn ahnen, dass eine Rolle (nicht Packung) dreilagiges Toilettenpapier auf dem Schwarzmarkt gegen eine Stange (nicht Päckchen) Zigaretten getauscht wird! Es wird gemunkelt, dass Seniorengangs in finsteren Kellerlaboren mehrlagige Klopapiere aufrollen und dann in lockerer Wicklung als einlagiges Klopapier auf den Markt werfen, zu Wucherpreisen.

Als mir mein Fauxpas auffiel, habe ich das wertvolle Wirtschaftsgut unter meiner Decke versteckt und den zur Zeit geradezu wertlosen AER offen präsentiert. 

Natürlich würde beides zusammen unter die Decke passen, aber dann wäre ja die Schlusspointe dahin…

Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

Euer

Gige 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s